Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) / Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) auch in Kombination mit Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

Ihr Nutzen: Finden und binden der besten MitarbeiterInnen

Betriebliche Gesundheitsförderung ist eine nachhaltige Personalstrategie zur Verbesserung von Arbeitszufriedenheit, Gesundheit, sowie Leistungsfähigkeit der MitarbeiterInnen. Dadurch verbessert sich der Organisationserfolg.
EURO 1 für Maßnahmen in Betriebliche Gesundheitsförderung bringt einen Return on Investment von EURO 2,5 - 10,1 (WKO, 03.2011).

Mit Gesundheitsmaßnahmen und -auszeichnungen sprechen Sie als ArbeitgeberIn eine breitere Personengruppe als künftige MitarbeiterInnen an, bzw. halten bestehende MitarbeiterInnen langfristig in der Organisation und wirken so dem Fachkräftemangel besser entgegen.

Diverse interessante BGF Förderungen für die Einführung von betrieblicher Gesundheitsförderung für Großunternehmen, aber auch Kleinst- und Kleinunternehmen sind zusätzlich verfügbar.


Weiters ergänzt Betriebliche Gesundheitsförderung ideal die ISO 45001 (Occupational health and safety) als auch das österreichische SGM (Sicherheits- u Gesundheitsmanagement der AUVA) zum Thema Gesundheitsförderung mit einem ganzheitlichen Ansatz.


Zusätzlich kann Betriebliche Gesundheitsförderung sehr gut mit der gesetzlich verpflichtenden "Evaluierung psychischer Belastung am Arbeitsplatz" kombiniert werden.

Evaluierung psychischer Belastung am Arbeitsplatz: Lt. ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (§ 3, 4, 5 und § 7 ASchG) sind ArbeitgeberInnen verpflichtet, Gefährdungen am Arbeitsplatz inkl. psychischer Belastung zu evaluieren, zu dokumentieren und nachvollziehbare Maßnahmen zur Verbesserung zu setzen. Durchführung der Evaluierung (...) gem ASchG, mittels zertifizierter Methoden (ÖNORM EN ISO 10075) und Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumentation.

Wird diese Evaluierung (…) in Kombination mit einem Projekt "Betriebliche Gesundheitsförderung" durchgeführt, ergeben sich diverse Vorteile: Optimierung Organisationsaufwand, Zusatznutzen für Organisationen bezüglich MitarbeiterInnenfindung, -motivation und –bindung, sowie Kostenvorteile durch BGF Förderungen.


Betriebliche Gesundheitsförderung / Betriebliches Gesundheitsmanagement wird durch die Auszeichnung mit dem Gütesiegel auch Öffentlich wirksam.

Ich biete Ihnen die pragmatische Kombination dieser Themen, bzw bei bereits bestehenden Themen (Evaluierung (...), ISO 45001 oder Betrieblicher Gesundheitsförderung), den pragmatischen Aufbau der anderen Themen inkl. Förderabwicklung und Einreichung für Preise. Bei Bedarf werden die Projekte gemeinsam mit KooperationspartnerInnen aus Arbeitspsychologie, Arbeitsmedizin und ArbeitnehmerInnenschutz durchgeführt.


Module Ganzheitliche Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

  • Beratung
    • Projektorganisation
    • Leitung und Begleitung von Projekten
    • Beratung der Maßnahmenumsetzung: zB Erhalt der Arbeitsfähigkeit
    • MitarbeiterInnenbefragungen
    • Wirksamkeitsprüfung
  • Moderation von Gesundheitszirkeln, Fokusgruppen, BGF Meetings und Veranstaltungen
  • Seminare für Führungskräfte und MitarbeiterInnen: zB Seminarreihen "Evaluierung und betriebliches Gesundheitsmanagement", "Neue Arbeitswelten" oder individuelle Organisationsseminare zu BGF Themen
  • Vorträge für Führungskräfte und MitarbeiterInnen: zB Vorträge "Evaluierung und betriebliches Gesundheitsmanagement", "Neue Arbeitswelten", oder individuelle Organisationsvorträge zu BGF Themen
  • Coaching für Führungskräfte und MitarbeiterInnen: zB Gesundheitscoaching, Vereinbarkeitscoaching, systemisches Coaching
  • Mediation
  • Netzwerk SinnWin: Vernetzung mit KooperationspartnerInnen zur Umsetzung verschiedener Gesundheitsförderungsmaßnahmen

 

Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi ist Beraterin des Netzwerkes Betriebliche Gesundheitsförderung. Link zu Netzwerk BGF Profil Claudia Schenner-Klivinyi

Logo Österreichisches BGF Netzwerk

 

 

Umsetzungsbeispiele

 

  • Zusammenarbeit SinnWin mit Knapp AG zu "Erhöhung der MitarbeiterInnenzufriedenheit / Employer Branding" unter Einsatz vielfältiger Methoden sehen Sie im Film der Wirtschaftskammer: Filmlink

 

 

 


SinnWin Fachartikelserie von Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi zu "Employer Branding stärken durch gesunde und motivierte MitarbeiterInnen":

  • Übersichtsartikel: Link Artikel
  • Teil 1 - Einführung Employer Branding: Link Artikel  / Umsetzungsdetails bei SinnWin: Link
  • Teil 2 - Betriebliches Gesundheitsmanagement: Link Artikel / Umsetzungsdetails bei SinnWin: Link
  • Teil 3 - Betriebliche Vereinbarkeit Berufs- und Privatleben: Artikel folgt / Umsetzungsdetails bei SinnWin: Link


Eine individuelle, pragmatische auf Ihre Organisationen zugeschnittene Lösung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Daher stehe ich Ihnen sehr gerne für ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung.
 

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufname unter schenner-klivinyi@sinnwin.at, oder 0650 / 700 5109.